Zarenkriege

Zarenkriege ist ein Rollen-Strategiespiel. In diesem Browsergame kann der Spieler eines von elf Völkern führen, die jeweils eigene Stärken, Schwächen und auch Besonderheiten bezüglich der Eigenschaften und Einheiten aufzeigen. Zu Beginn hat der Spieler eine Burg, mit der er nun den wirtschaftlichen wie auch militärischen Wettstreit um den Thron des besten Zaren antritt. Auch den Stand der aktuellen Ressourcen kann man hier ablesen, schließlich sind diese Kennzahlen wichtig für den Ausbau des Volkes, der Architektur und somit des eigenen Machtgebietes.

Doch zuvor müssen im Onlinespiel Zarenkriege erst einmal die Basisgebäude errichtet werden, damit das Volk seine Grundbedürfnisse befriedigt sieht. Danach sind die Spezialeinrichtungen an der Tagesordnung. In diesem Game lassen sich darin Spezialeinheiten ausbilden, die unter anderem zur Bekämpfung der Gegner sehr hilfreich sein können oder spezielle Waffen und Ausrüstungsgegenstände werden in diesen Gebäuden produziert. Aus insgesamt 25 Einheiten für die Belagerung und den Kampf kann im Gefecht um die Herrschaft gewählt werden.

Für den Kampf gegen Widersacher dient in diesem Onlinespiel die Weltkarte, in der alle, über tausende von Spielern, zu finden sind. Durch die Vielzahl der spezialisierten Kämpfer, die in der Kaserne ausgebildet werden können, lässt sich in Zarenkriege jeder Umstand im Tumult der Macht berücksichtigen. Doch jeder Soldat braucht Verpflegung und Kosten, sodass diese, durch Siege eingefahren, einen zu kalkulierender Bedarf darstellen. Mit Hilfe der Kampfberichte lassen sich die Strategien weiter verbessern, die Entwicklung geht stets voran.

Auch im Zarenreich gilt es, den richtigen Weg aus Qualität und Quantität zu gehen. In Zarenkriege kann der Held zahlreiche Fähigkeiten erlernen und ausbauen, somit mehr Erfahrung sammeln, die auch im Kampf gegen andere Völker in diesem Onlinespiel unbedingt gebraucht wird. Es entscheidet sich also hier, ob der Spieler ein brutaler Despot wird oder ob er mit Ruhm und Ehre zum Zarenkönig aufstreben möchte. Doch Vorsicht vor dem Volk. Denn wenn nur der Kampf im Vordergrund steht und die Bedürfnisse der Untertanen nicht gestillt werden, kann es im Browsergame Zarenkriege leicht geschehen, dass deren Loyalität abnimmt.

Dann ist es ein Krieg an zwei Fronten, dem der Gegner und de innerhalb der eigenen Reihen. In diesem Onlinespiel ist wirklich an alles gedacht. Denn auch ein Lazarett, ein Vergnügungshaus für den Adel, die Taverne für das Volk und ein Lager für eventuelle Mehreinnahmen in den vier Grundmitteln sind vorhanden. Es bietet sich daher auch an, mit anderen Spielern zu handeln, vor allem um seine Ressourcen aufzufüllen, vielmehr noch die eigene Entwicklung mittels Forschung weiter voranzutreiben.

Damit ergibt sich ein besserer Schutz gegen Angriffe, am Soldaten, wie am Lager. Und wo die Beziehungen zu Mitspielern schon einmal angekurbelt worden sind, kann auch gleich eine Allianz geschlossen werden. Gemeinsam ist man halt auch in dem Onlinespiel stärker. Dieses grafisch bindende Browsergame verspricht Spaß, Spannung und vor allem Spielfreude. Da es ein Game komplexeren Ausmaßes ist, steht am Anfang auch ein netter Mönch zur Seite, der die wichtigsten Dinge erläutert. Doch kurze Zeit später, geht es darum, selbst zu regieren, Entscheidungen zu treffen und das Beste für das eigene Reich zu unternehmen. Nun ist es Zeit, selbst in die Welt des Mittelalters einzutauchen, Zarenkriege zu spielen und in diesem Game die Krone aufzusetzen!

Casinotest.de - Internet Spielcasinos im Test