IceFighter

Das Browsergame IceFighter ist ein abwechslungsreiches Eishockey Managerspiel, welches man online spielen kann. In dem Browserspiel ist man gleichzeitig Manager und auch Trainer einer Eishockeymannschaft. Dabei ist der Spieler selber dafür verantwortlich, wie gut sich das eigene Team gegen andere Mannschaften schlägt. Zu den Aufgaben des Managers zählen unter anderem Stadionausbau, Transfers von Spielern, Verträge abschließen, Fanartikel vermarkten bzw. verkaufen und Werbung für das eigene Team machen. Als Trainer ist man dagegen zuständig für ausgeklügelte Strategien, Aufstellungen der Spieler und allgemeines Training der Mannschaft.

Nach erstmaligen Aufrufen der Homepage www.icefighter.com muss man sich zunächst registrieren. Ansonsten kann man das Spiel nicht starten. Dabei muss man lediglich eine aktuelle E-Mail-Adresse eingeben und ein beliebiges Passwort auswählen. Nach erfolgreicher Registrierung gelangt man zum eigentlichen Spiel.

Das Managerspiel bietet wirklich eine Fülle an Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Vorstellen möchte ich hier in diesem Einblick nur einige Funktionen, weil es sonst den Rahmen sprengen würde.

Transfers von Spielern: Auf dem Transfermarkt hat man die Möglichkeit neue Spieler zu kaufen bzw. zu verkaufen. Bringt ein Spieler des Teams beispielsweise zu wenig Leistung auf dem Platz, dann kann man diesen zum Verkauf anbieten. Den Leistungen entsprechend sind natürlich auch die Gehälter der Spieler. Dem entsprechend kosten Profi-Spieler einiges mehr an Geld. Ohne eine gute Mannschaft wird man allerdings nicht gegen die anderen Vereine bestehen. Aus diesem Grund sollte man als Manager die Finanzen gut im Auge behalten.

Merchandising und Fanartikel: In diesem Bereich liegt eine große Einnahmequelle des Eishockey manager Spiels. Mit dem Verkauf von Fanartikeln kann man reichlich Gewinn machen. Allerdings ist die Höhe dieser Einnahmen abhängig vom Erfolg des eigenen Eishockey Teams. Unter den zu verkaufenden Artikeln befinden sich z.B. T-Shirts, Aufkleber, Trikots, Tassen, Schläger, Pucks und andere Merchandising Artikel deines Teams.

Strategie und Taktik: Diese Funktion ist eine der wichtigsten Aufgaben im Eishockey manager. Hier ist einiges an Fingerspitzengefühl gefragt, um die optimale Strategie für das Team herauszufinden. Dabei wird in zwei verschiedenen Kategorien unterschieden:

– äußerliche Faktoren, welche Einfluss auf das Team haben
– Einstellungen, die das Team direkt betreffen

In den unterschiedlichen Bereichen hat man die Möglichkeit den Kampfgeist, Fairplay, Spieltaktik, Körpereinsatz, Zuschauereinfluss, Doping, Eisfläche oder Cheerleader zu beeinflussen. Jede Einstellung hat dabei Vor- und Nachteile.

Stadionausbau: Hier hat man die Option das Stadion der Eishockey Mannschaft auszubauen bzw. zu verändern. Zu den Ausbaumöglichkeiten zählen Stehplätze, Sitzplätze oder VIP-Logen. Weiterhin hat der Spieler Einfluss auf die Verkehrsanbindung, Parkplätze, Unterkünfte, Shops und Imbisse, sowie auf das Personal im Stadion. Überdies lassen sich in den Optionen Videoleinwände installieren, TV-Rechte vermarkten und vieles mehr einstellen. Der Stadionausbau zählt zu den wichtigsten Einnahmenquellen in diesem Eishockeymanager. Auch wird sich der Komfort der Mannschaft bei Spielen erhöhen, was wiederrum Einfluss auf das Spielergebnis hat.

Sponsoren und Werbung: Wie schon das Merchandising, ist auch dieser Bereich eine wichtige Geldeinnahmequelle. Hier lässt sich beispielsweise festlegen, welcher Werbepartner auf dem Trikot deiner Mannschaft stehen darf. Die Einnahmen erhöhen sich logischerweise mit dem Erfolg deiner Mannschaft.

WorldCup: In diesem Spielmodus hat der Spieler die Möglichkeit sich für den WorldCup zu qualifizieren. Allerdings ist die Qualifikation nicht gerade einfach zu bestreiten, da nur die besten Teams für den WorldCup in dem Browsergame zugelassen werden. Hier kann der Spieler zeigen, wie viel Potential seine Mannschaft tatsächlich hat und sich mit den besten Eishockeyteams messen.

Clan Spielmodus: Hier lässt sich eine eigene Liga mit Freunden gründen und zusammen online spielen. Dabei tritt man gegen andere Clans im Browserspiel an. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit zu bereits bestehenden Clans beizutreten.

Börse und Statistiken: Für alle Statistikliebhaber ist dieser Aspekt des Managerspiels wohl der interessanteste. Hier findet der Spieler ausführliche Statistiken zu den einzelnen Spielen, sowie zu den Finanzen des Teams. In der Kategorie Börse finden sich Optionen, wie das Auktionshaus, Trainingslager und eine Aktienfunktion wieder.

Forum und Chat: Zu der Homepage von dem Managerspiel zählt des Weiteren ein Forum. Dort stehen einem viele Themengebiete zur Auswahl an. Das Forum ist vor Allem für Neueinsteiger wertvoll, da viele hilfreiche Tipps gegeben werden und allgemeine Fragen zu dem Eishockeymanager beantwortet werden. Die Chat-Funktion ist ebenfalls sehr nützlich. Dort kann man sich mit allen aktiven Usern austauschen.

Das Browserspiel IceFighter bietet eine Vielzahl an Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, wie es ein hochwertiges Managerspiel auch bieten sollte. Nahezu jede Kleinigkeit lässt sich nach Belieben verändern. Für Einsteiger ist das Spiel zunächst etwas zu umfangreich. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit lässt sich IceFighter jedoch sehr gut bedienen. Des Weiteren ist der Aufbau der Internetseite übersichtlich gestaltet. Für Eishockey- und Managerspiel-Fans also ein absolutes Muss!

Casinotest.de - Internet Spielcasinos im Test