Computerspiele erobern die Casino Welt von Las Vegas

Es könnte nicht mehr lange dauern, bis in Las Vegas nicht mehr nur Glück gefragt ist. Durch eine neue Generation von Automaten dürfte sich in Zukunft einiges im Angebot der Casino Spiele und Glücksspielautomaten ändern. Annähernd alle Videospieler kennen das Gefühl, wenn sie ein Multiplayergame mit Freunden oder alleine endlich durchgespielt haben. Dieser erfüllende Augenblick es allen gezeigt zu haben. Und wenn man dann erst noch den Orden als Auszeichnung erhält, den dann alle Freunde mit neidischem Blick auf das Profil erkennen können, ist es so, als würde die Welt für einen kurzen Augenblick stillstehen.

Aber wäre es nicht noch um etliches spannender und reizvoller, wenn man für solche Videospiel-Leistungen auch noch Geld bekommen würde? Genau das könnte demnächst in Nevada Wirklichkeit werden: Vieles deutet nämlich seit Ende Mai in Las Vegas, der Casino-Stadt schlechthin, auf eine kleine Revolution auf dem Casinosektor hin.

AGEM gibt grünes Licht für neue Variante von Spielautomaten

Erst Ende Mai hat die Association of Gaming Equipment Manufacturers (AGEM) grünes Licht für die Aufstellung von Spielautomaten in Las Vegas gegeben, bei denen nicht nur das Glück, sondern viel mehr die Geschicklichkeit über Gewinn und Verlust entscheidet. Das bedeutet, dass schon bald in den Casinos in Nevada echte Skill-Spiele, Arcade-Spiel-Elemente, Hybrid-Spiele und andere einzigartige Features und neue Technologien zu finden sein werden.

Die Verantwortlichen der AGEM seien stolz darauf, dass Nevada der erste Ort auf der Welt sein wird, der diese innovative neue Form des Spielens anbieten wird können. Automaten mit variablen Rückzahlungsprozentsätzen würden zum Beispiel allen Spielern ein Basis-Spiel anbieten, das eine geringe Auszahlungsrate bietet, aber wenn man sich etwa durch den Abschuss feindlicher Flugzeuge in der Bonusrunde oder bei einer Rallye besonders geschickt zeigt, dann kann die Auszahlungsrate bis zu 100 oder sogar mehr betragen.

In Zukunft Computer Casino Spiele anstelle von Glücksspielautomaten

Im Oktober könnte es dann soweit sein: Die sich momentan in der Entstehung befindlichen Regeln werden dann nämlich von der zuständigen Nevada Gaming Commission begutachtet und möglicherweise anerkannt. Viele Automatenbauer u.ä. haben sich seit langem das Ziel gesetzt, sogenannte Arcade-Spiele mit der Möglichkeit etwas zu gewinnen zu verbinden. Mit Spieltalent soll man künftig auch im Casino etwas erreichen können, völlig egal ob bei Renn-, Abenteuer oder Ego-Shooter-Spielen. „Skill-based slot machines“ und „Skill-based gambling“ – unter diesen Namen werden solche Konzepte seit geraumer Zeit diskutiert.

Bis heute nimmt man solche Videospiele in Casinos, Spielhallen oder ähnlichen Örtlichkeiten lediglich am Rande war. Wenn es sie gibt, geht es beim Spielen auch nur um einen Punkterekord, nicht jedoch um Geld. Anfangs könnte das Konzept auch so umgesetzt werden, dass es beispielsweise bei Standard-Münzautomaten mit Videospiel-Bonusrunden. Wer dabei gut abschneidet, erhält natürlich auch mehr Geld.

Alternativen im Bereich der Online Casinos

Bevor man sich bei einem der zahlreichen Online Casinos registriert und anfängt zu spielen, sollte man zuerst einige Testberichte zu der jeweiligen Internetseite durchlesen. Dies ist durchaus wichtig, da es diverse unseriöse Seiten gibt. Es kann sogar vorkommen, dass man keinen einzigen gewonnenen Euro erhält. Hier ist also Vorsicht geboten! Einen ausführlichen Vergleich und Test bekannter Online Casino Anbieter findet man auf derCasinoTester.com. Die jeweiligen Berichte geben sehr gute Informationen zu Sicherheit, Spiele Angebot und Bonusaktionen der jeweiligen Anbieter.

Zielgruppe – die Casinos wollen mehr junge Kunden

Mit dieser Revolution will die Casino-Branche in erster Linie auch viele junge Kunden dazugewinnen. Das junge Publikum, also all jene Menschen, die mit Online- und Smartphone-Spielen aufgewachsen sind und es nicht ganz so spannend finden, wenn verschiedene Symbole, wie Siebenen oder Kirschen über den Bildschirm sausen. Einfach Leute, die sich strategielastigere Casino Spiele wie Poker oder Black Jack faszinieren können.

In Nevada gibt es zurzeit 151.000 Glücksspielautomaten. Doch die Branche hat in den vergangenen Jahren einen Rückgang zu verzeichnen. Vor acht Jahren machten Nevadas Casinos durchs Glücksspiel noch 12,9 Milliarden Dollar Umsatz. Sieben Jahre später waren es nur noch elf Milliarden. Allein an den Automaten gingen die Umsätze um 20 Prozent zurück. Dies jedoch nicht nur aufgrund der Wirtschaftskrise, sondern auch, weil die Geräte hauptsächlich ältere Besucher ansprechen, die sich langsam aber sicher aus den Casinos zurückziehen.

Laut einer Studie der Tourismusbehörde spielen 87 Prozent der Vegas-Besucher um Geld, wenn sie sich im Alter zwischen 70 und 90 Jahren befinden. Je jünger die Besucher, desto kleiner ist der Prozentsatz der Spieler: Von den nach 1980 geborenen Besuchern investieren nur noch 63 Prozent und somit knapp 25 Prozent weniger ins Glücksspiel.

Casino Spiele – die Zeit bringt Veränderung

Die nächste (Spieler-)Generation an Casinobesuchern wird vermutlich etwas mehr Spannung und „Action“ haben wollen, als nur herumzustehen und Geld in einarmige Banditen zu werfen. Bislang zeigten sich die Firmen eher zurückhaltend in Sachen Neuentwicklungen, da bis vor kurzem nicht ganz klar war, ob die Spielautomaten für den Markt zugelassen werden.

Wie die neuen Maschinen den Markt verändern werden und ob sich speziell die jüngere Kundschaft wirklich dafür begeistert, wird sich wohl erst nach gewisser Zeit zeigen. Vom momentanen Standpunkt aus sind die Verantwortlichen jedoch durchaus positiv gestimmt. Sie erwarten zwar einen gewissen Wandel, sozusagen eine kleine Casino-Revolution, setzten sie aber nicht mit dem Ende der klassischen Münzautomaten gleich.

Casinotest.de - Internet Spielcasinos im Test